7 schnelle und einfache Rezepte für italienisches Risotto

Risottorezepte findest Du in Italien in den unterschiedlichsten Varianten. Je nach Region wird das Rezept mit verschiedenen, auch saisonalen Zutaten zubereitet und jede italienische Mama hat natürlich ihr ganz eigenes Geheimrezept. Die einen schwören auf Vialone nano Reis, die anderen auf Arborio. Die einen geben einen Klecks Butter für den Geschmack hinzu, die anderen nicht. Doch eines haben alle Risotto-Rezepte gemeinsam, sie benötigen Liebe und ein klein wenig Zeit. Risotto sollte man keinesfalls auf dem Herd einfach kochen lassen, dann brennt es an. Der Reis muss auf mittlerer Hitze unter ständigem Rühren und unter der stetigen Zugabe von Brühe gegart werden.

Meine 7 Lieblings-Risottorezepte aus den unterschiedlichsten Regionen in Italien habe ich in diesem Artikel zusammengetragen:

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Risi e bisi

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Risi e bisi

Risi e bisi ist so etwas wie das heimliche Nationalgericht Venedigs. Gut gemacht ist dieses Gericht zwar einfach, aber ein absolutes kulinarisches Highlight. Dass ich das jemals behaupten würde, hätte ich übrigens selbst nicht geglaubt. Als Kind war mir das Erbsenrisotto ein absoluter Dorn im Auge. Was rückblickend jedoch daran liegt, dass es in keinem italienischen Restaurant in Deutschland ein vernünftiges Risi e bisi gibt. Das erste wirklich gute Erbsenrisotto habe ich in Venedig gegessen und daher stammt auch mein Risi e bisi Rezept.

Rezept für Risi e bisi

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Risotto mit Bärlauch

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Risotto mit Bärlauch

Der würzige Bärlauch wird häufig für Pesto verwendet, gerne aber auch in verschiedenen Formen zu Spargel gereicht. In diesem köstlichen Risotto treffen Spargel und Bärlauch ebenfalls aufeinander. Abgerundet wird das Gericht durch einen leichten Ziegenfrischkäse und einige Scampi.

Rezept für Bärlauch-Risotto mit grünem Spargel, Ziegenfrischkäse und Scampi

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Perlgraupenrisotto mit Hackfleisch und Blattspinat

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Perlgraupenrisotto mit Hackfleisch und Blattspinat

Perlgraupenrisotto, auch Orzotto genannt, ist nun kein klassisches Risotto. Perlgraupen kennen die meisten vermutlich nur aus der Graupensuppe. Doch in Südtirol werden Perlgraupen nicht nur zu Suppe verarbeitet. Man bereitet es eben auch genauso wie Reis zu, so entsteht ein herrliches, etwas deftigeres Risotto. Zum Orzotto passen Zutaten wie Hackfleisch und Blattspinat. Nicht fehlen sollte vor allem ein würziger Käse, wie zum Beispiel Pecorino, der dem deftigen Gericht noch den extra Pepp verleiht.

Rezept für Orzotto mit Hackfleisch und Blattspinat

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Risotto mit Salsicce und Radiccio

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Risotto mit Salsicce und Radiccio

Eher deftig ist auch die Küche am Gardasee, zumindest am nördlichen Gardasee, wo der See an die Lombardei und an das Trentino grenzt. Im Süden wird die Küche zunehmend leichter, ist stark durch Venetien beeinflusst und statt Fleisch kommt mehr Fisch und Gemüse auf den Tisch.

Das Rezept für Risotto mit Salsicce und Radiccio vereint alle Regionen in einem Topf. Vialone nano Reis geht hier ein harmonische Verbindung mit knackig frischem Radicchio Rosso di Treviso, pikanter Salsicce und dem rauchigem Aroma des Scamorza Käse ein.

Rezept für Risotto mit Salsicce und Radiccio

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Risotto mit grünem Spargel und Burrata

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Risotto mit grünem Spargel und Burrata

Die alten Römer bezeichneten Spargel als „weißes Gold“. Wobei „weißes Gold“ in diesem Fall gar nicht so wirklich stimmt, denn im Gegensatz zu deutschem Spargel ist italienischer Spargel fast immer grün. Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass der grüne Spargel im Gegensatz zum weißen oberirdisch wächst. Das Hauptanbaugebiet für grünen Spargel in Italien ist Zone Lazio nördlich von Rom und hier stammt auch mein Rezept für Risotto mit grünem Spargel und herrlich cremigem Burrata her.

Rezept für Risotto mit grünem Spargel und Burrata

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Risotto mit Taleggio, Spinat und geräuchertem Ricotta

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Risotto mit Taleggio, Spinat und geräuchertem Ricotta

Ein weiterer Risottorezept vom Gardasee ist die Variante mit Taleggio, Spinat und geräuchertem Ricotta. Auf meiner letzten Reise an den Gardasee habe ich in einem wundervollen Kochkurs im Restaurant Le Gemme de Artemisia zusammen mit Chef Andrea ein einfaches, aber so köstliches, Risotto mit Taleggio und ein wenig Acceto Balsamico die Modena gekocht. Der Taleggio gibt dem Risotto im Gegensatz zum sonst üblichen Parmesan eine ganz feine Note und harmoniert ganz wunderbar mit dem Acceto Balsamico. Das Rezept ist geradezu banal, doch einfach köstlich. Wem das dann doch zu schlicht ist, der gibt einfach noch eine Handvoll Spinat und ein wenig geräucherten Ricotta dazu.

Rezept für Risotto mit Taleggio, Spinat und geräuchertem Ricotta

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Risotto mit Schwarzwurzeln und Parmaschinken

Die besten Risotto-Rezepte aus Italien – Risotto mit Schwarzwurzeln und Parmaschinken

Risotto mit Schwarzwurzeln, Parmaschinken, Parmesan, einigen Pinienkernen und ein wenig frischem Thymian ist ein deftige Winteressen mit typischen Zutaten aus der Emilia Romagna. Die Schwarzwurzeln, auch Winterspargel genannt, verleihen dem Risotto ein köstliches nussiges Aroma, das perfekt mit dem Parmigiano reggiano und dem Parmaschinken harmoniert. Doch schmeckt die Schwarzwurzel nicht nur, bereits seit dem Mittelalter wird sie auch als Heilpflanze sehr geschätzt.

Rezept für Risotto mit Schwarzwurzeln und Parmaschinken

Hast Du noch Lust auf weitere Risottorezepte hier auf dem Blog, oder ist das schlotzige Reisgericht aus Italien so gar nicht Dein Fall?

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!