Türkische Mezze zum Genießen

Schon als kleines Kind habe ich mit meinen Eltern Urlaub in der Türkei gemacht und weiß noch heute, wie lecker ich damals das Essen fand. Im Winter war ich seit langem wieder in der Türkei und habe in Istanbul unter anderem einen Kochkurs gemacht habe. Und ich bin wieder schwer begeistert von der türkischen Küche. Gemüsesuppe, Börek, Köfte und ein türkisches Kürbis-Dessert habe ich Dir ja bereits vorgestellt. Heute gibt’s nun typische Gerichte, die in der Türkei als Mezze, kleine Vorspeisen, gereicht werden. Die Rezepte für den Rote Bete Joghurt Dip und Hummus stammen übrigens von meinem türkischen Lieblingsrestaurant.

Rote Bete Joghurt Dip und Hummus

Rote Bete Joghurt Dip

Nicht nur ein optisches Highlight sondern auch verdammt lecker und ganz einfach.

Zutaten für den Rote Bete Joghurt Dip:

  • 2 kleine Rote Bete
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g türkischer Joghurt
  • Salz, frischer Pfeffer

Rote Bete Joghurt Dip

Zubereitung des Rote Bete Joghurt Dip:

Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Die Rote Bete waschen und den Strunk entfernen, nicht schälen. Die Rote Bete mit Olivenöl bestreichen und einzeln in Alufolie verpacken.

Die Päckchen im Ofen für 60-90 Minuten, je nach Größe der Rote Bete, garen, bis die Knollen schön weich sind.

Die Rote Bete abkühlen lassen und dann in eine große Schüssel reiben.

Tipp: Handschuhe anziehen, sonst hast Du für die nächsten Tage lila Hände!

2 El Olivenöl und das Joghurt zur Roten Bete geben. Den Knoblauch schälen, fein hacken und ebenfalls zugeben.

Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Hummus

Zutaten für den Hummus:

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 EL Tahina (Sesampaste)
  • Saft von 2 Zitronen
  • 2 Knoblauchzehen
  • Petersilie
  • neutrales Pflanzenöl
  • 2 EL Kreuzkümmel
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 1 EL Currypulver
  • Salz, weißer Pfeffer
  • rosenscharfes Paprikapulver

Zubereitung des Hummus:

Die Kichererbsen abseihen und die Flüssigkeit aufheben.

Die Kichererbsen mit der Tahina, dem Knoblauch, der Hälfte des Zitronensafts, der Chilischote, dem Curry, Kreuzkümmel und Salz in einen Mixer geben. Etwas der Kichererbsenflüssigkeit und 4 EL Öl zugeben und alles zu einer feinen Paste pürieren. Geht auch mit einem gutem Stabmixer, statt im Mixer.

Je nach Konsistenz noch etwas Kichererbsenflüssigkeit zugeben, bis die Masse schön cremig ist. Mit Pfeffer, Salz, Kreuzkümmel und Zitronensaft abschmecken.

Den Hummus abgedeckt 2 Stunden ruhen lassen, dass sich die Aromen entfalten können.

Den Hummus auf einer Platte anrichten und mit gehackter Petersilie dekorieren. Das Rosenpaprika mit etwas Öl vermischen und über den Hummus träufeln.

Hummus

Sowohl zum Rote Bete Joghurt Dip, als auch zum Hummus, passt türkisches Fladenbrot.

Die beiden Dips kannst Du gut zusammen mit dem tscherkessischen Huhn reichen. Dazu noch einige Sigara Börek, gefüllte Weinblätter, Fisch-Mezze, Wassermelone mit Schafskäse, oder Artischocken und Du hast den perfekten Start für einen türkischen Abend.

Welche türkischen Mezze magst Du am Liebsten? Hast Du noch tolle Rezepte für mich?

Schreib mir Dein Rezept doch in die Kommentare!


*In diesem Artikel findest Du einige Affiliate Links (wenn Du dem Link folgst, erhalte ich eine kleine Provision, die es mir ermöglicht, diese Seite zu betreiben. Danke!)

Hat Dir der Artikel gefallen? Bitte teile ihn!