Meine Lieblingsfundstücke des Monats

Da ist der Juli auch schon wieder an mir vorbeigeflogen… viel zu schnell.

Angefangen hat der Monat mit dem Reiseblogger Treffen in Köln. Danach folgte der Food Blog Day in München, sehr schöne Artikel dazu gibts bei My Herzblut und Kalinka’s Kitchen.

Seit dem war ich zur Abwechslung mal ein bisschen zu Hause, in meiner Heimatstadt Nürnberg. Manchmal ist das ja auch ganz schön, ganz besonders im Sommer, wenn in Nürnberg zum Beispiel das größte Klassik Open Air Europas, mit Picknick im Park, stattfindet. Oder auch die kleine Kirchweih in meinem Heimatdorf. Sonne satt gab es obendrauf, also perfekt.

Während Du diesen Artikel liest, sitze ich gerade im Auto. Ich bin auf dem Weg nach Wien und habe hoffentlich, trotz Ferienanfang in Bayern, nicht all zu viel Stau. Mehr über meinen Trip nach Wien erzähle ich Dir dann nächste Woche.

Ansonsten habe ich diesen Monat natürlich wieder fleißig Artikel aus der Bloggerwelt gesammelt, die ich Dir nicht vorenthalten möchte. Hier sind meine Lieblingshappen im Juli:

Urlaubsziele im Juli

Island steht schon eine ganze Weile auf meiner Bucket List. Die letzten Tag, bei gefühlten 45 Grad in meiner Wohnung, habe ich mich tatsächlich zwischendurch nach kühleren Orten gesehnt. Besonders seit ich den schönen Island Artikel vom Marianna gelesen habe.

Genauso sehr würde es mich ja reizen endlich mal Skandinavien zu entdecken, zum Beispiel bei einer Midsommar Cruise von Stockholm nach Helsinki.

Stockholm

Stockholm

Es müssen ja auch nicht immer Fernreisen sein, auch Europa hat eine Menge zu bieten. Ganz viele tolle Sehenswürdigkeiten und kulinarische Leckereien gibt es zum Beispiel in Slowenien. Auch London ist ein Mekka für Foodies, 10 kulinarische Empfehlungen für London gab es diesen Monat bei Beyhan. Und Mallorca ist für Foodies ja sowieso ein absolutes Highlight, alleine schon wegen meinem absoluten Lieblingsladen in Santa Catalina: Ziva to go.

Super interessant fand ich diesen Monat auch einige Artikel über den Pamir Highway. Das Ziel scheint wohl gerade in zu sein? Besonders gut hat mir dieser Artikel von Mad B gefallen.

Afrika fehlt mir nahezu noch komplett, mit Ausnahme von Tunesien (wo ich nie wieder hin muss) und den Seychellen. Ein Anfang wäre zum Beispiel Kapstadt.

Auf Reisehappen gab es diesen Monat ja bereits einen Gastartikel über Bali. Weitere Geheimtipps für Bali gibts bei Feel 4 Nature. Oder wie wäre es mit Koh Samui, einer meiner absoluten Lieblingsorte? 16 Dinge, die Du auf der Insel erleben kannst, findest du hier. Südostasien ist ja sowieso eines meiner Lieblingsreiseziele. Hoi An musste ich im Dezember auf Grund einer Taifuns leider auslassen. Schade, diese Fotos machen wirklich Lust auf Hoi An. Ich muss wohl doch nochmal nach Vietnam!

Koh Samui

Koh Samui

Oder vielleicht Bocas del Toro? Für alle die es schön bunt mögen wäre vielleicht Bogota etwas? Überhaupt hat Südamerika wirklich unglaublich viel zu bieten.

Aber auch Pauschalurlaub hat was

Dass ich das mal sage, habe ich auch nicht geglaubt. Aber ich muss sagen, der Artikel von Anne hat mich eines besseren belehrt. Manchmal tut es auch einfach mal gut die Seele baumeln zu lassen.

Für Bücherwürmer

Wer grade keine Zeit, kein Geld, oder andere Ausreden hat nicht zu reisen… Wie wäre es mit ein wenig Kopfkino gegen das akute Fernweh?

Good Morning World

Melanie von Good Morning World und ich, das war gleich beim ersten Treffen als würden wir uns schon ewig kennen. Das passt einfach zusammen wie Arsch auf Eimer.

Melanie ist für das kommende Jahr auf Weltreise unterwegs und ich gestehe, ich war beim Abschied etwas traurig, sie nun lange nicht mehr zu sehen. Aber sei gespannt, Melanie und ich werden uns noch in diesem Jahr wieder treffen und 3 Wochen zusammen durch die Gegend reisen. Wo es hingeht wird aber noch nicht verraten.

Du solltest Melanie aber auf jeden Fall auf Ihrem Blog folgen und ihre Reiseabenteuer miterleben. Gerade noch war sie in Petra in Jordanien und nun macht sie Indien unsicher. Mal sehen was danach folgt!

Petra

Petra

Eat the World

Essen ist die große Leidenschaft die ich mit Melanie teile. Daher dürfen tolle Rezepte und das Futter in meinem Kühlschrank auch nie ausgehen.

Aber zum Glück gab es diesen Monat ja wieder tolle Inspiration!

Foodlovin‘ entführt Dich diesen Monat kulinarisch in die Provence. Diese Tarte mit karamellisiertem Fenchel und Ziegenkäse klingt finde ich göttlich! Und die Fotos machen so richtig Hunger!

Bei …like a piece of NY Cheesecake gab es diesen Monat auch endlich wieder ein lecker Sandwich Rezept: Big in Japan mit Teriyaki Lachs und Wasabi-Joghurt. Bei Viet World Kitchen gibts tolle vegetarische Banh Mi Ideen aus Vietnam.

Ein lecker Snack für zwischendurch, oder Abends vor dem Fernseher: Geröstete Kichererbsen mit Parmesan.

Bei den foodistas gibts als Dessert eine leckere Kokos Crème Brulée, oder vielleicht lieber ein Brombeer-Dessert und einen leckeren Kaffee dazu?

Und wenn Du immer noch nicht genug Süßes hast, vielleicht ein Cobbler mit Beeren und Nektarinen, oder einen russischen Aprikosen Cheesecake?

Cheesecake

Cheesecake

Diese Butterscotch-Vanillecreme muss ich außerdem ausprobieren, mein Vorrat an Butterscotch Bonbons aus Irland ist nämlich mittlerweile aufgebraucht und ich liebe diese Dinger einfach!

Eis darf natürlich jetzt immer Sommer auch nicht fehlen, zum Beispiel Buttermilch-Zitronen-Eis. Oder wie wäre es mit gegrilltem Pfirsich mit Vanille-Kardamom-Eis?

Smoothies, Raw Food und gesundes

Ich habe diesen Monat Chia Samen für mich entdeckt und sogar meine bessere Hälfte steht drauf. Ein tolles Rezept für eine Chia Breakfast Bowl gibt es hier.

Smoothies gehen bei mir ja eh immer, bei Eat Train Love gab’s diesen Monat tolle Rezepte dafür. Und dann am besten noch diese superleckere Ceviche dazu. Yummieh!

Oder wie wäre es mit Raw Mojito Balls, oder gesunden Mandelsnacks? Einen gesunden Power Salat gibt es bei Gourmet Guerilla und als Dessert vielleicht noch ein veganes Matchaeis?

Frei sein

Diesen Monat ging es auf einigen Blogs darum, ob es nun richtig ist seinen Job zu kündigen und als Digitaler Nomade zu leben, oder vielleicht doch besser seinem 9 to 5 Job nachzugehen und einfach ein paar mal im Jahr zu reisen. Ich denke so einfach kann man die Frage nicht beantworten und jedem den Ratschlag zu geben nun seinen Job zu kündigen ist der falsche Weg. Es gibt Menschen die damit umgehen können selbstständig zu sein. Ich habe aber in meinen nunmehr 8 Jahren als Freiberuflerin auch schon genügend andere scheitern sehen. Und ich weiß, dass dieser Weg nicht immer einfach ist. Welcher der richtige Weg ist, muss denke ich jeder für sich entscheiden. Jeder muss sein eigens Glück suchen. Aber muss man wirklich kündigen um frei zu sein? Oder sollte das Hamsterrad einfach das Unwort des Jahres werden?

Schönere Fotos

Brauchst Du noch Tipps für schönere Fotos auf Deinem Blog? Ein tolles kostenloses Ebook zu diesem Thema gibt es bei Farbsalat. Wie Du das perfekte Urlaubsfoto schießt, erfährst Du hier.

Fotografieren

Und noch was zum Nachdenken…

Einen ganz tollen Artikel, der mich sehr berührt und nachdenklich gemacht hat, gab es diesen Monat bei Heldenwetter: Ein bisschen Frieden. Ein paar Argumente.

„Wer flüchten musste, verdient ein wenig Frieden“, ein schöner Satz, über den viele einfach mal nachdenken sollten. Das geht raus an all die Rassisten und Rechtsextremen, die ich nie verstehen werde und auch gar nicht möchte… Ich bin sonst weiß Gott nicht politisch, aber ich ich bin tolerant und habe Mitgefühl. Und wie sich manche Menschen in Deutschland, auch in meinem Umfeld, oder auf Facebook bezüglich dieses Themas verhalten, halte ich einfach nur für dumm und zum schämen! Ende, mehr werde ich dazu nicht sagen!

Ich wünsche Dir viel Spaß beim lesen, kochen, nachdenken und genießen!

Hab ich einen tollen Artikel vergessen? Dann schreibe ihn mir doch in die Kommentare!

Hat Dir der Artikel gefallen? Bitte teile ihn!