Winter Wonderland Laax in Graubüden

Laax rocks, aber so was von! Das gleich mal vorneweg!

Normalerweise fahre ich zum Snowboarden fast ausschließlich in die Dolomiten, oder in die Gebiete, welche vom Tölzer Land in höchstens einer Stunde zu erreichen sind.

Seit meiner Zeit im Internat war ich tatsächlich nicht mehr in der Schweiz und war sehr gespannt was mich in Laax so erwarten würde.

Oh, und ich wurde sehr überrascht! Positiv überrascht. Laax Baby, Du hast mein Herz im Sturm erobert!

Mir würden glaube ich ganz schön viele Gründe einfallen, warum Du unbedingt mal einen Winterurlaub in Laax machen solltest und selbst im Sommer ist es in Laax, Flims und Falera bestimmt toll!

9 gute Gründe, warum Du unbedingt mal nach Laax solltest folgen aber jetzt:

1. Ein Skigebiet mit Respekt zur Natur und Nachhaltigkeit

Das Skigebiet Laax Flims Falera ist mit 235 Pistenkilometern eines der größten der Schweiz, aber auch eines der vielseitigsten. Hier ist ist wirklich für jeden, ob Anfänger oder Pro, die richtige Piste dabei. Und für alle Freestyler unter euch, Laax besitzt 4 Snowparks und mit 200m die größte Halfpipe der Welt.

Das Motto in Laax lautet „I am pro Snow“. Bedingt durch den Klimawandel wird die Skisaisons weltweit immer kürzer, Powdertage rar und es wird immer wärmer. Laax unterstützt echte Klimalösungen, damit auch die nächste Generation noch tolle Pisten und Pulverschnee genießen kann. So wird der Strombedarf in Laax zum Beispiel zu 100% aus Wasserkraft und den Solaranlagen in den Laaxer Bergen gedeckt.

Im ganzen Skigebiet Laax gibt es außerdem gut sichtbar Recycling Stationen, um den Müll im ganzen Gebiet zu trennen.

Das, was in Laax aus dem Wasserhahn kommt ist reinstes Bergquellwasser, das richtig gut schmeckt. Daher gibt es in den Shops tolle Flaschen zu kaufen um sich selbst das Wasser im Hotel oder Apartment abzufüllen. Auch auf den meisten Skihütten stehen Wasserspender, an welchen man sich kostenlos Wasser holen kann. Auch auf diesem Weg soll Müll in Form von PET-Flaschen vermieden werden.

In allen Restaurants der Gebietes werden wenn möglich saisonale Produkte aus der Region angeboten, um die Transportwege möglichst kurz zu halten. Es wird ausschließlich MSC zertifizierter Fisch angeboten. Und sogar bei der Bekleidung aller Mitarbeiter wird großen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Die Bekleidung wird ausschließlich in der Schweiz produziert.

Laax ist Freestyle pur, aber mit Respekt zur Natur und das in jeder Hinsicht.

Mehr über das Greenstyle Konzept in Laax findest Du hier.

Das Skiegebiet Laax

2. Freestyle Baby!

Freestyle ist nicht nur das das Motto im Skigebiet Laax, auch abseits der Piste ist für alle Freestyler eine Menge geboten.

Sowohl Snowboarder, Freeskier, Freeclimber, Biker und Skater kommen in der Freestyle Academy voll auf ihre Kosten. Die Academy ist die erste Freestyle Base Europas: ein 1000qm großer Spielplatz für Jung und Alt, Anfänger, Fortgeschrittene oder Pro. Hier kannst Du ganz ganz safe Deine Tricks auf dem Trampolin, der Skaterampe, oder der Kickeranlage ausprobieren. Du landest immer weich! Und Spaß macht’s auf jeden Fall!

Eine gute Alternative auch für Kids bei schlechtem Wetter!

Bevor Du das erste Mal die Halle benutzen darfst musst Du am  Einführungskurs Royal Coachman teilnehmen. Hier lernst Du mehr über die Regeln in der Halle, aber auch die Basics, zum Beispiel wie Du richtig landest. Danach kannst Du Dich jederzeit in der Halle austoben!

Freestyle Academy

Freestyle Academy

3. Early Bird Skifahren mit Älplerbrunch auf der Alp Nagens

Im Februar heißt das Motto der Frühe Vogel fängt den Wurm. Man trifft sich Donnerstag um 7.30 Uhr zum Early Bird Skifahren mit einem der lokalen Guides. So kann man schon bevor der Trubel auf den Pisten losgeht die ersten Spuren in den Schnee ziehen.

Wenn Du Glück hast, kannst Du auch das traumhafte Panorama bei den ersten Sonnenstrahlen genießen. Das war mir leider nicht vergönnt, da wir an diesem Tag ziemlich schlechtes Wetter hatten.

Aber alleine für das tolle Frühstück im Restaurant Stalla auf der Alp Nagens hat sich das frühe Aufstehen schon gelohnt. In dem ehemaligen Stall, der heute das Restaurant beherbergt, gibt es ein Buffet mit leckeren deftigen und süßen Graubündner Spezialitäten, wirklich ausgezeichneten Kaffee und Spiegeleier mit Speck, die am offenen Feuer warm gehalten werden. Genau die richtige Stärkung bevor es wieder ab auf die Piste geht!

Älplerbrunch

Älplerbrunch

4. Das rocksresort

Selbst wenn man nicht Ski fährt, das rocksresort alleine wäre schon ein Grund nach Laax zu fahren, für mich zumindest!

Die supermodernen aber dennoch heimeligen Apartments sind sowohl von Außen als auch von Innen ein echter Hingucker und vom ersten Moment an ein Ort zum Wohlfühlen.

Das rocksresort

Das rocksresort

Das rocksresort

Das rocksresort

Neben den wunderschönen Apartments hast Du aber auch die Möglichkeit im signinahotel, welches zum Resort gehört, zu wohnen.

signinahotel

signinahotel

Darüber hinaus  verfügt das Resort über nette Shops, eine tolle Auswahl an Restaurants wie zum Beispiel das pan-asiatische Nooba, oder das Piazza-cafedeli. Freestyle wird hier wirklich in jeder Hinsicht gelebt, auch kulinarisch: Asiatisch in den Schweizer Bergen und Frühstück Mittags um 12: In Laax kein Problem!

Und für alle Familien: Es gibt auch einen Kinderhort mit Ganztagsbetreuung. Für die Älteren gibt es den Riders Palace, wo man sich Abends zum tanzen und feiern trifft.

Darüber hinaus liegt das Resort superzentral direkt an der Gondel, umgeben von der wunderschönen Bergregion Flims Laax Falera.

Auch im Resort wird übrigens großen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Die neuen Gebäude sind alle Null Energie Bauten. Die benötigte Energie für Heizung und Warmwasser wird durch thermische Solaranlagen und Photovoltaikanlagen erzeugt.

5. Eine Winterwanderung vom Crap Sogn Gion nach Crap Masegn

Ja ich gebe es zu die Wanderung ist verdammt anstrengend und so schlecht ist meine Kondition wirklich nicht. Aber alleine für den gigantischen Ausblick über Laax lohnt sich diese Wanderungen.

Wenn man dann noch einen Guide wie Curdin hat, der einfach ein echtes Graubündner Original ist, dann ist so eine Wanderungen gleich noch viel lustiger und man erfährt viel über die Bergwelt und die Tiere, die in der Gegend leben. Man hört aber auch die ein oder andere lustige Anekdote. Langweilig wird es unterwegs jedenfalls nicht!

Und Oben angekommen wird man außerdem mit köstlichem Essen im Elephant am Crap Masegn entschädigt. Da hat man sich das leckere Essen dann auch wahrlich verdient!

Der Weg vom Crap Sogn Gion nach Crap Masegn ist Teil des Kulinarik Trails Berg & Winter, bei dem Du nach jeder Etappe mit dem nächsten Gang des Menüs belohnt wirst. Mehr Infos dazu gibt’s hier.

Winterwanderung vom Crap Sogn Gion nach Crap Masegn

Winterwanderung vom Crap Sogn Gion nach Crap Masegn

6. Penne aus dem Parmesanlaib im Elephant

Alleine schon für die legendären Penne aus dem Parmesanlaib mit 1 Gramm schwarzen Trüffel würde ich sofort wieder nach Laax fahren. Dazu ein gutes Glas Wein und der traumhafte Ausblick auf die Berge!

Aber „das Elephant“ (ja es heißt tatsächlich „das“) hat noch weit mehr köstliche Leckereien zu bieten und hat nun wirklich wenig mit einer klassischen Skihütte gemein. Selbst echte Feinschmecker werden sicher von der außergewöhnlich kreativen Küche in der Berghütte auf dem Crap Masegn überrascht sein.

„das Elephant“

„das Elephant“

„das Elephant“

7. Aprés-Ski in der rockslounge

Bei dem Wort Aprés-Ski rollen sich mir normalerweise sämtliche Zehnägel nach oben. Denn normal bedeutet es zu viele besoffene Menschen und wirklich übelst schlechte Musik. Damit hat Aprés-Ski in der rockslounge wirklich gar nichts zu tun!

Hier gibt es dafür fantastische Cocktails und heiße Schokolade, die man unbedingt probieren muss, schon alleine weil sie so hübsch serviert wird.

Dazu gemütliches aber modernes Ambiente und vor allem tolle Livemusik! Einfach nur richtig stylisch, wie eben alles in Laax!

rockslounge

rockslounge

8. Zitronen-Ingwer-Eistee mit Thymian und leckere Snacks im Piazza-cafedeli

Das Piazza-cafedeli direkt an der Talstation in Laax ist einfach zum Wohlfühlen. Es ist gemütlich und das Essen und die Drinks sind gesund! Serviert werden saisonale und regionale Produkte und das ganze hausgemacht und mit Liebe zubereitet – und das schmeckt man. Es gibt selbstgemachten Eistee, leckere Bagels, Paninis, Salate, heiße Suppen und göttlichen selbst gebackenen Kuchen!

Auch Vegetarier und Veganer kommen hier voll auf ihre Kosten!

Unbedingt probieren solltest Du den superleckeren Zitronen-Ingwer-Eistee mit Thymian und das Panini mit Brie, Birne und Walnüssen. Aber auch der Lachsbagel ist verdammt lecker und der Wrap mit Taboulé und Minze. Hach sind wir mal ehrlich, eigentlich schmeckt hier einfach alles köstlich, also einfach ausprobieren!

Piazza-cafedeli

Piazza-cafedeli

9. Echte Graubündner Küche im Tegia Larnags

Schweizer Käsenfondue und Capuns (mit Spätzleteig und Bündnerfleisch gefüllte Mangoldblätter) waren für mich lange Zeit ein Grund schreiend davon zu laufen. Was wohl daran liegt, dass es das in meiner Zeit im Internat in Graubünden häufig gab und es meistens nichts besonders gut war. Naja eigentlich war das Essen im Internat nie besonders gut, sondern der Hunger hat es eben reingetrieben.

Ich habe lange überlegt ob ich Käsefondue und Co. noch eine Chance geben soll und ich bin sehr froh, dass ich es getan habe. Denn sonst hätte ich wirklich was verpasst.

Schon das unglaublich leckere Rindertartar im Tegia Larnags hat mich ahnen lassen, dass hier fantastisch gekocht wird. Das Käsefondue klassisch mit Brotstücken, aber auch Birnen- und Ananasstücken zum Eintauchen, hat mich dann vollends überzeugt. Dazu gibt es im Tegia Larnags eine ausgezeichnete Weinauswahl und die rustikale Atmosphäre lässt einen einfach vom ersten Augenblick an wohlfühlen.

Allen die die regionale Küche kennenlernen wollen, kann ich dieses tolle Restaurant nur empfehlen.

Tegia Larnags

Tegia Larnags

Tegia Larnags

Wie Du siehst hat Laax sowohl als Wintersportort, als auch als Urlaubsziel für die ganze Familie und kulinarisch eine ganze Menge zu bieten.

In jeder Hinsicht ist es etwas anders als alle anderen Skigebiete die man so kennt und das ist gut so!

Laax rockt einfach und zwar sowas von! Und wenn Du auch mal Lust hast auf einen etwas anderen Skiurlaub, dann bist Du hier genau richtig!

Oder warst Du vielleicht sogar schon mal in Laax und bist genauso begeistert wie ich? Dann schreib mir doch! Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

– Zu dieser tolle Reise nach Laax wurde ich von der Weisse Arena Gruppe AG eingeladen. Die Meinung ist wie immer zu 100% meine eigene und wurde durch die Einladung nicht beeinflusst!

Ganz speziell möchte ich mich bei Astrid, Lisa, Christina und Friederike für die tolle Zeit bedanken! Und Danke an Marco unseren echt coolen Snowboard Guide! Guys you rock! –

Hat Dir der Artikel gefallen? Bitte teile ihn!